Pasten online kaufen

  • Bestseller
  • Niedrigster Preis
  • Höchster Preis
  • A-Z
  • Neuheiten
Presse

Einfaches Curry zubereiten


1. Gewürzbasis schaffen

Currypaste kurz in Öl anbraten und anschließend zusammen mit 250 ml Kokosmilch erhitzen und einrühren, bis eine leichte Ölschicht entsteht.

2. Tofu, Fisch oder Fleisch garen

Tofu, Fisch oder Fleisch hinzugeben und köcheln lassen, bis das Ganze gar ist. 250 ml Wasser hinzugeben und aufkochen lassen.

3. Mit Gemüse verfeinern

Frisches Gemüse deiner Wahl hinzugeben und kochen lassen, bis es gar ist.

4. Alles servieren

Das Ganz mit Koriander oder Basilikum garnieren und mit frischem Reis servieren. Klassisch passen Jasmin oder Basmati Reis am besten dazu.

Guten Reishunger!

Rezept-Inspirationen für Thai & Indisch Curry Pasten

Thailändische Pasten für Thai-Gerichte

Leckere Reisgerichte zuzubereiten kann so einfach sein! Wir zeigen dir hier Schritt für Schritt, wie dir ein originales Thai Curry gelingt. Hier geht’s zu unseren Curry Pasten: https://www.reishunger.de/produkt/142... REZEPT FÜR ROTES THAI CURRY ZUTATEN ► 1 rote Paprika ► 2 Möhren ► 2 - 4 Schlangenbohnen (oder Zuckerschoten) ► 1 Glas Bambussprossen ► 1 Bund Frühlingszwiebeln ► 1 rote Chili Schote ► 300 - 400 g Tofu ► 2 EL Fischsauce ► 4 Kaffir-Limetten-Blätter ► Rote Curry Paste ► ca. 300 ml Kokosmilch ► 1 TL Palmzucker ► Salz ► Öl ► Jasmin Reis Topping: ► Cashews ► Koriander ZUBEREITUNG 1. Tofu würfeln und Gemüse schneiden. 2. Die Kaffir-Limettenblätter in der Mitte falten, die Blattrippe herausreißen und mit einer Schere in feinste Streifen schneiden. 3. Tofu anbraten und beiseite stellen, denn sonst verwässert ggf. das Curry. 4. Öl in einer Pfanne erhitzen & die Currypaste hinzufügen. Ca. 1 Minute mit anrösten & 50ml der Kokosmilch hinzufügen und alles gut verrühren. 5. Kaffir-Limetten-Blätter, Fischsauce, eine Prise Salz und Palmzucker hinzugeben und unter stetigem Rühren ca. 2 Minuten köcheln lassen. 6. Gemüse mit in die Pfanne geben und die restliche Kokosmilch hinzugießen. Kurz aufkochen und für ca. 5 - 10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist. Währenddessen gelegentlich umrühren. 7. Kurz vor Schluss die angebratenen Tofuwürfel und die Bambussprossen dazu geben. 8. Das Curry mit dem Jasmin Reis in ein Schälchen geben & den Reishunger sofort stillen.


Hast du auch diesen Duft von würzigen Schalotten, kräftigem Knoblauch und frischen Zitronengras in der Nase? Dann hast du sicher Sehnsucht nach einer richtig guten Currypaste, die dein Gericht so authentisch aufwertet, dass du dich wie im Thailand-Urlaub fühlst.

Thai Curry: Süßlich-mild bis feurig scharf

Die bunte Welt der Currys: Das trifft nicht nur auf unsere Verpackungen zu, sondern auch auf die vielseitigen Varianten der Aromen von verschiedenen Currypasten. Probiere doch mal ein mildes gelbes, ein mittelscharfes Massaman oder ein richtig scharfes grünes Thai Curry. Für jeden Geschmack ist was dabei!

Thai Stir Fry & Thai Soup

Es muss nicht das klassische Thai Curry sein, denn auch mit einer Paste für Stir Fry oder Thai Soup kannst du Gerichte der thailändischen Küche genießen. Auch hier kannst du Rezepte von aromatisch würzig bis scharf probieren, selbst verputzen oder Gästen servieren.


So bereitest du ein Thai Stir Fry zu

  1. Reisnudeln oder Reis zubereiten: Die Reisnudel Sticks oder den Reis nach Packungsanweisung zubereiten
  2. Stir Fry zubereiten: In einem Wok 1 EL Öl erhitzen und die Paste darin anrösten. Weitere Zutaten ebenfalls hinzugeben und anbraten
  3. Abschmecken und servieren: Alles zusammen mit Reisnudeln oder Reis anrichten und mit roten Chilis garnieren.

So bereitest du eine klassische Thai Soup zu

  1. Reisnudeln oder Reis zubereiten: Die Reisnudel Vermicelli oder den Reis nach Packungsanweisung zubereiten
  2. Brühe: Setze zuerst mit der Paste und Wasser eine Brühe an. Zutaten wie Fleisch, Fisch oder Tofu hinzugeben und weitere 8-10 Minuten köcheln lassen.
  3. Abschmecken und servieren: Nun servierst du alles zusammen mit frischem Koriander, Reisnudel Vermicelli und es lässt es dir schmecken.

Indische Pasten für Original Indian Curry

Du glaubst gar nicht, wie sehr wir hier auf indisches Curry stehen – einer unserer Favoriten in der Mittagspause. DESWEGEN schwingen wir heute selbst den Kochlöffel und zaubern ein traditionelles Gemüse Curry mit unseren indischen Curry Pasten! UNSERE INDISCHE CURRY PASTEN Für dieses Video haben wir uns für ein leckeres Gemüse-Korma mit unserer Korma Paste entschieden - eine unserer insgesamt fünf indischen Curry Pasten. Probiere dich hier aber gerne durch die Pastenwelt, denn die indische Küche hat eine riesige Geschmacksvielfalt zu bieten. ZUTATEN 300g Basmati Reis 1 EL Ghee (Butterschmalz) 1 Packung Korma Paste 1 TL Salz 250ml Kokosmilch 1 Dose gehakte Tomaten 1 Paprika 1 Aubergine 3 Kartoffeln 1 Brokkoli Zum Verfeinern: 2 EL Joghurt 2 EL Rosinen 2 EL geröstete Mandeln Topping: Korinander & Limette ZUBEREITUNG ???? Basmati Reis waschen und nach Packungsanleitung kochen. ???? Ghee in einer Pfanne erhitzen und Korma Paste anrösten. Gemüse schneiden und hinzugeben, kurz anrösten. ???? Koksomilch, 1 TL Salz und gehackte Tomaten hinzugeben und bei reduzierter Hitze 10-15 Min. köcheln lassen, bis das Gemüse gar ist. ???? Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Öl leicht anrösten. ???? Geröstete Mandelblättchen, Rosinen und Joghurt unter das Gemüse-Korma rühren und abschmecken. ???? Reis und Curry in Teller füllen und mit Koriander und Limette getoppt genießen. GUTEN REISHUNGER!

Der Duft in deiner Nase ist doch etwas anderes? Koriander, Kreuzkümmel und irgendwas exotisches, vielleicht Mango? Dann befindest du dich sicher in der indischen Küche und träumst von einem authentischen Indian Curry!

Süßlich-mild bis herrlich scharf

Indische Currys sind vielfältig und kombinationsreich. Außerdem ist für jeden Geschmack etwas dabei. Du hast die schwierige Wahl zwischen einem fruchtigem Madras, einem cremigen Murgh Makhani, einem fein aromatischen Jalfrezi, einem süßlich milden Korma und einem richtig scharfen Vindaloo - oder du nimmst gleich alle fünf! Probiere dich durch und tauche ein, in die aromatische Welt der indischen Currys!

Besondere Qualität unserer Pasten

Alle Indian und Thai Curry Pasten sowie die Soup Pasten sind vegan, glutenfrei und frei von Konservierungsstoffen. Alle Pasten sind nach authentischen Originalrezepten liebevoll ausgewählt und abgeschmeckt.